Starke Partner mit langjähriger praktischer Expertise

Unsere international tätigen MKS-Partner sind deutschsprachige Dozenten und Berater, die über eine langjährige praktische Berufserfahrung und Expertenwissen auf Ihrem Gebiet verfügen.

Marion Käser-Seitz
Marion Käser-Seitz ist seit 2008 im Bereich Personalberatung und Personalvermittlung tätig.

Seit Februar 2012 ist sie Partner der QRC Group und etablierte im Jahr 2013 in Dubai/UAE eine weitere eigene Firma im Bereich der Personalberatung, wo sie seither auch wohnhaft ist. Sie unterstützt Firmen beim Markteintritt sowie bei der Besetzung von Positionen mit Fach- und Führungskräften und war bereits als Ko-Autor tätig. Seit Ende 2016 ist Sie Geschäftsführende Gesellschafterin der MKS Business Seminare in Fürth. Neben ihrem betriebswirtschaftlichen Studium blickt Frau Käser- Seitz auf eine 35-jährige Berufs- und Führungserfahrung, davon 20 Jahre im Bereich Vertrieb und Marketing, zurück.

 

Dr. Peter Göpfrich
lebt und arbeitet als Rechts-und Unternehmensberater in den Vereinigten Arabischen Emiraten (V.A.E.) und ist Mitglied im Vorstand bzw. Aufsichtsrat mehrerer Unternehmen in der MENA-Region.

Er war seit Mitte der achtziger Jahre zunächst Leiter der Rechtsabteilung und dann Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Arabischen Industrie-und Handelskammer in Kairo, dann von 2008 bis 2015 Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Emiratischen Industrie – und Handelskammer in Abu Dhabi und Delegierter der Deutschen Wirtschaft für die Golfregion mit Sitz in Dubai.

Brigitte Granier
M.A. Inhaberin von IS C&C International Service, Coach & Consultant, Unternehmensberaterin von Baoshan/Shanghai, Fachfrau für Internationalen Handel, Studium Japanologie/Indologie.

Lehrerfahrung als Assistentin an der Japanologie der Universität Erlangen-Nürnberg; Exporterfahrung als Leiterin des Asien-Exports eines mittelständischen Global Players. Langjährige Erfahrung in der Asienberatung für Marketing, Vertrieb, Kooperationen, Messen, Durchführung internationaler Projekte und Kooperationsbörsen in Asien. Herausgabe des Business Guide China

Jörgen Erichsen
Diplom Betriebswirt Jörgen Erichsen ist seit 2003 selbstständiger Unternehmensberater.

Davor hat er mehr als 15 Jahre in leitenden Funktionen im Rechnungswesen von Konzernen gearbei-tet, u.a. bei Johnson & Johnson und Deutscher Telekom. Als Autor verfasst er Fachbücher und -artikel rund um Rechnungswesen und Controlling. Außerdem ist er als Referent zu diesem Themenbereich u.a. für folgende Träger tätig: Haufe Verlagsgruppe, Kammern, Fachhochschule für Oekonomie und Management, NWB-Verlag, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Wirt-schaftsschule für Hotellerie und Gastronomie, Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Control-ler (BVBC). Beim BVBC leitet er den Arbeitskreis Controlling.

Michael Gorges
ist Trainer und Coach für interkulturelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Iran und verfügt über 37 Jahre Iran-Erfahrung.

Diese Erfahrung bringt er als Iran-Spezialist in seine beiden Beiträge im Business-Guide Iran mit ein. Sei dem Jahr 2000 bereitet er Fach- und Führungskräfte von deutschen Unternehmen und Banken auf ihren beruflichen Einsatz in Iran vor. In Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern vermittelt er in interkulturellen Seminaren den Teilnehmern die Grundlagen der persischen Geschäftskultur. Neben dieser Tätigkeit arbeitet er seit 2011 als Lehrbeauftragter für Interkulturelle Kommunikation, Medien, Kultur und Gesellschaft an einer privaten Hochschule. Bereits während des Studiums und nach seinem Abschluss mit dem Magister Artium arbeitete er insgesamt 20 Jahre für verschiedene iranische Unternehmen, zuletzt als Prokurist und Repräsentant des iranischen Mutterkonzerns in Deutschland. Beim TÜV Rheinland absolvierte er 2006 eine Zusatzausbildung zum Berater für Qualitätsmanagement nach ISO DIN 9001. Mit dieser weiteren Qualifikation führte er an der Shahid Behesthi-University in Teheran Einführungsveranstaltungen in das Qualitätsmanagement. Auf Nachfrage von iranischen Geschäftskunden entwickelte er ein spezielles interkulturelles Training (Fit for Germany), mit dem er vor Ort in Teheran iranische Geschäftspartner auf die deutsche Geschäftskultur vorbereitete. Michael Gorges hält regelmäßig Vorträge bei Handelskammern, Banken, Wirtschaftsförderungsagenturen und Rechtsanwaltskanzleien zu Themen wie Unternehmenskultur in Iran, richtige Vorbereitung für die Teilnahme an Messen oder erfolgreiches Kommunizieren mit iranischen Geschäftspartnern. Als Fachbuchautor veröffentlichte Michael Gorges bereits 2008 die bislang einzige deutschsprachige Publikation im Bereich Business-Literatur zum Iran unter dem Titel Geschäftserfolg im Iran. Verhandeln, Arbeiten und Führen in der persischen Geschäftskultur und 2016 den Business-Knigge Iran sowie zahlreiche weitere Publikationen zur persischen Geschäftskultur. Michael Gorges hat nach dem Abitur auf dem Abendgymnasium an der Universität Hamburg zunächst Ethnologie und Indologie studiert. Im Studium lernte er seine spätere Frau kennen und reiste im Sommer 1979 erstmals nach Iran, wo er anschließend heiratete. Nach der Rückkehr nach Deutschland spezialisierte er sich auf den Iran und setzte das Studium der Ethnologie, Islamwissenschaft und Politikwissenschaft an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn fort.

Stefan Fischer
Stefan Fischer ist Dipl. Ing. und seit 2002 Geschäftsführer der Cisema GmbH in München mit Büros in Hong Kong, Peking, Hangzhou, Qingdao, Shenzhen, Yangon, Chicago und Wien.

Davor war er 17 Jahre für Siemens tätig und ging 1992 zu Siemens Ltd. China in Peking. Zurzeit ist er in Hong Kong ansässig. Seine Spezialgebiete sind sowohl Produktsicherheitszulassungen und Zollvorschriften als auch Einkauf und Qualitätssicherung in der VR China. Stefan Fischer ist Autor von verschiedenen Fachartikeln und des Buchs zur Zertifizierung in der VR China erschienen im Mendel Verlag. Zudem ist er bekannt durch zahlreiche Fachvorträge.

Margit Flierl
Verhandlungsstarker Einkaufsprofi mit fundierter interkultureller Kompetenz im Spannungsfeld West-Europa – Asien.

Weltweite Verhandlungen sind ihre Leidenschaft. Die zweite Leidenschaft ist Organisation: Ordnung ins Chaos bringen, sinnvolle Prozesse einführen und dauerhaft etablieren, Unternehmens-internes Zusammenwirken optimieren – bevorzugt im internationalen Umfeld!Unternehmerisches Denken, Führungsstärke, pragmatische Lösungen, Umsetzungs-Know-how, ausgeprägte Kommunikation, Team-, Lösungs-, und Zielorientierte Arbeitsweise, sowie ein Feingefühl für Menschen / Teams (auch) unterschiedlicher Nationalitäten runden ihr Profil ab. Praxis-orientierte Trainerin für die Zusammenarbeit zwischen West-Europa und Indien: „so klappt’s auch mit dem Inder“.

Thomas Bäumerich
Dipl.-Kaufmann Thomas Bäumerich studierte nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann Betriebswirtschaftslehre und war bei einer internationalen Fachspedition Leiter der Import-Abteilung, zuständig für die Zollabwicklung internationaler Messen

Nach langen Jahren in der Logistikberatung ist er heute Geschäftsführender Gesellschafter der ad alta Logistik Beratung GmbH, Bergisch Gladbach.

Thomas Röllecke
Der ausgebildete Industriekaufmann ist seit 2014 als Berater, Coach und Trainer für Projekt- und Wissensmanagement selbstständig und beschäftigt sich mit innovativen Themen auf diesen Gebieten.

Davor war er 37 Jahre bei Siemens im internationalen Projektgeschäft tätig (Akquisition von Großprojekten, Controlling, Projektleitung und Project Management Office), davon 14 Jahre im Ausland in Europa, Asien und Afrika. Zuletzt hat er hat er bei Siemens bis 2013 eine internationale WEB 2.0-Plattform zum Wissensaustausch mit eingeführt. Er ist bei der GPM/IPMA und bei Siemens als Projektdirektor zertifiziert. Umfassende Kenntnisse und über 25 Jahre Erfahrung im Training und in Workshops geben seinen Seminaren eine besondere Note. Herr Röllecke ist Co-Autor verschiedener Bücher und Veröffentlichungen.

Britta Lüger
Frau Lüger verfügt als Rechtsanwältin bereits über eine Berufserfahrung von mehr als 10 Jahren auf dem Gebiet der Umsatzsteuer

Sie ist derzeit bei der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in Münster tätig und berät nationale wie auch internationale Mandanten insbesondere im Hinblick auf den grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehr. Des Weiteren ist Frau Lüger im Bereich der umsatzsteuerlichen Prozessgestaltung und Supply Chain Management tätig und vertritt Mandanten vor Behörden und Finanzgerichten in Finanzstreitverfahren. Frau Lüger wurde von der ICC nach erfolgreich bestandenen Abschlusstest als Incoterms® Trainerin akkreditiert.

Wilfried Müller
Herr Müller blickt auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Transportlogistik zurück. Nachdem er langjährig führende Tätigkeiten in Spedition, Industrie und Handel innehatte, gründete er 2008 die Transport- und Logistikberatung LOCON-Consult.

Seitdem ist das Leistungsportfolio von LOCON-Consult stetig gewachsen, sodass das Unternehmen nun aus insgesamt 4 Sparten besteht: LOCON-Consult Transport- und Logistikberatung, die Seefrachtkooperation Common Container, die Personalvermittlung LOCON People und die LOCON Akademie, welche ihre Kunden durch Fachseminare sowie -schulungen unterstützt. Wilfried Müller ist zudem ICC zertifizierter INCOTERMS® 2010 Trainer und hat hierzu bereits über 3500 Teilnehmer geschult. Darüber hinaus ist Wilfried Müller Mitgründer des Unternehmens LOCON Health & Safety Services, welches seit Anfang 2017 Beratungstätigkeiten und Seminare zu den Themen Arbeitssicherheit, Gefahrgut sowie Brandschutz anbietet.

Carmen Brablec
Die Leidenschaft von Carmen Brablec widmet sich Ideen, Strategien und Konzepten, die Anziehungskraft von Dienstleistern zu erhöhen. Ihre Mission: „Gebeten werden, statt zu bitten“.

Ihre Kunden quälen sich nicht mehr mit der Frage: „Wie bekomme ich neue Kunden?“. „Sie macht aus nonames Marken“ sagt die Huffington Post. Mit ihrem einzigartigen Magnet- Faktor-System® entwickelt sie ihre Klienten zu Kunden-Magneten. Sie gelernte Computer System Analystin startete ihre Bühnenkarriere mit sechs Jahren. Sie studierte BWL mit den Schwerpunkten Marketing und International Management und ließ sich in London zu Imageberaterin ausbilden. Das Manager-Magazin nennt sie die „führende Expertin“. Zu den Themen Positionierung, Marken-Management und Image-Aufbau hält sie Vorträge, schreibt Bestseller, coacht Vorstände und entwickelt Unternehmens- und Personenmarken. Zudem doziert sie an fünf deutschen Hochschulen.

Klaus Schein
Klaus Schein berät Führungskräfte, Teams und Organisationen.

Als Experte für Global Key Account Management und Agile Leadership konzipiert Klaus Schein passgenaue Modelle für die Implementierung neuer Marketing- und Vertriebsstrategien und für die agile Transformation: zu Kulturwandel, lernende Organisation und interdisziplinäre Teamarbeit. Er ist Entwickler der Agile Leadership Canvas und Value Creation Canvas, um die Konzeption und Implementierung unternehmensspezifischer Strategien zu beschleunigen. Klaus Schein orientiert sich an den Werten, die das Unternehmen von Bill Hewlett und Dave Packard erfolgreich machten: Innovation, Vertrauen, Respekt, Zusammenarbeit und Integrität. Klaus Schein hat den seinerzeit visionären und heute top-aktuellen Führungsstil Agile Leadership kennengelernt und daran sein Handeln ausgerichtet: engagiert, fokussiert und selbstverantwortlich zu handeln, um spezifische Kundenanforderungen wahrzunehmen und Kundenbedürfnisse zu erfüllen.

Armin L. Rau, M.A., MBA, EMBA
Armin L. Rau unterstützt als selbständiger Vertriebstrainer und Business Coach KMUs und Großunternehmen beim Ausbau des Bestandskundengeschäfts, der Generierung von Neukunden und dem strategischen Wachstum.

Klienten schätzen ihn für seine Praxisnähe, strukturierte Vorgehensweise, Vielzahl an erprobten Methoden und seinen Erfahrungsschatzes in Vertrieb, Account Management und Unternehmensführung. Diese Erfahrung hat Rau bei Marktführern wie Siemens, Manpower und Swisscom gesammelt und gibt sie nun mit Freude und Engagement an seine Klienten weiter. Zusammen mit seinen Teams zeichnete er verantwortlich für Aufträge im Gesamtwert von über 400 Mio. €. Er ist Gründer und Geschäftsführer der blunaranja GmbH, die unter den Marken „Armin L Rau“ und „blunaranja capital“ KMUs bei der strategischen Geschäftsentwicklung unterstützt.

Elena Schildgen
Elena Schildgen studierte 1988 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau in Deutschland und veröffentlichte zahlreiche Artikel zu verschiedenen rechtlichen Themen der Golfstaaten im Nahen Osten in der Zeitschrift „Middle East Executive Report“ (MEER) und Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW).

Elena Schildgen hat für Meyer-Reumann & Partners (ehemals Meyer-Reumann Legal Consultancy) bereits im Jahre 1990 für 5 Monate während Ihres juristischen Referendariats in Dubai gearbeitet. Nach ihrem Examensabschluss und ihrer Zulassung als Rechtsanwältin in München 1991 trat sie im März 1991 der Kanzlei Meyer-Reumann & Partners in Dubai bei. Frau Schildgen berät Klienten in allen Wirtschaftsangelegenheiten innerhalb der Golfregion (GCC) und ist spezialisiert auf Gesellschafts- und Handelsrecht und Gesellschaftsgründung innerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate und in den bestehenden Freihandelszonen.

Im Januar 1995 wurde Frau Schildgen Partner bei Meyer-Reumann & Partners und führt seit dem Ausscheiden des Gründers Herrn Rolf Meyer-Reumann seit nunmehr 2 Jahren die Kanzlei als geschäftsführender Partner.

Peter Poleacov
Herr Rechtsanwalt Poleacov berät seit über 12 Jahren mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne im internationalen Wirtschaftsrecht.

Seine Expertise umfasst die Gestaltung, Prüfung und Verhandlung von nationalen und internationalen Wirtschaftsverträgen, die rechtliche Optimierung von digitalen und analogen Geschäftsmodellen sowie die Führung von grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten.
Erfahrungen in diesen Bereichen hat Herr Rechtsanwalt Poleacov durch seine Auslandstätigkeit, unter anderem beim Auswärtigen Amt sowie einer der führenden Kanzleien in Asien, sowie durch die langjährige Führung von anspruchsvollen internationalen Mandaten gewonnen.
Praktische Aspekte des Wirtschaftsrechts, insbesondere die Optimierung von Wirtschaftsverträgen, stehen im Fokus seiner langjährigen Referenten- und Autorentätigkeit.
Herr Rechtsanwalt Poleacov ist Schiedsrichter am ICC International Court of Arbitration® und bei der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) sowie ICC-zertifizierter Incoterms® Trainer.
Herr Poleacov war in verschiedenen Wirtschaftskanzleien unter anderem als Partner tätig, bevor er im Jahr 2015 die Boutique Kanzlei für Wirtschaftsrecht INN.LAW ® – Innovative Lawyers gegründet hat.

Dr. Stefan Willems
ist selbständiger Berater bei der Planung und Umsetzung von Industrie 4.0 Projekten im produzierenden Mittelstand mit der Spezialisierung auf die Erfassung und Dokumentation von Prozessen und deren Steuerung.

Nach seinem Physikstudium und der anschließenden Promotion arbeitete er lange Jahre im Sondermaschinenbau als Technologe in der Entwicklung, später dann auch im Vertrieb und Management. Software mit Maschinen und Prozessen zu verbinden lag schon immer in seinem Fokus. Entsprechend konnte er in den letzten Jahren als Geschäftsführer einer Firma für große Verdrängerpumpen und eines Herstellers für Vibrationsmaschinen die Digitalisierung dieser Unternehmen vorantreiben.

Bei einem etablierten Unternehmen der Antriebs- und Automatisierungstechnik hat Herr Dr. Willems einen Firmenzukauf (MES Software) betreut und anschließend die gemeinsame Unternehmung am Standort geleitet. Unter seiner Leitung wurden ein neues Prozessleitsystem und viele Komponenten für Industrie 4.0 und IIoT entwickelt.

Mit seinem eigenen Unternehmen, der ACCIO, ist Herr Dr. Willems als Interims-Manager und Prozessberater schon seit 2012 unterwegs. Trainings und Workshops nutzt er, um geeignete und für kleinere Unternehmen praktikable Tools zu entwickeln, die schrittweise implementiert werden können und den Datenfluss zwischen Steuerungen, HMI, SCADA, MES und ERP-Systemen übernehmen. Dabei werden z.B. Beckhoff TwinCat 3, C# und aktuelle Webtechnologien eingesetzt.

Die ACCIO bietet Analyse, Beratung und Dokumentation an und kann mit Hilfe von Partnern auch programmiertechnische Projekte umsetzen.

Frank Heymann
Frank Heymann ist Diplom-Kaufmann, freiberuflicher Dozent, Berater und zertifizierter Incoterms®-Trainer.

Als Außenhandelskaufmann sammelte er zunächst mehrjährige Erfahrung im praktischen Exportgeschäft. Schwerpunkt waren dabei Exporte nach Westafrika.
Einem Studium der Betriebswirtschaft in Hamburg folgten weitere Praxiserfahrungen im Auslandsgeschäft, bevor er sich Ende der 1990er Jahren der Schulung und Beratung in den Schwerpunkten Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Außenhandel verschrieb. Seit 2010 ist er ICC zertifizierter Incoterms® Trainer. Ebenfalls engagiert er sich seit mehr als 20 Jahren als ehrenamtlicher IHK Prüfer in Norddeutschland.